Wir unterstützen COPESSA! – Update und Spendenbericht

Weihnachten 2020, ein Weihnachtsfest, wie wir es so noch nie erlebt haben. Auch wenn es ganz anders war als sonst und die Familienzusammenkünfte mit Sicherheit nicht nur uns gefehlt haben, haben wir nachträglich noch sehr gute Nachrichten über unsere besondere Spendenaktion für COPESSA, die während der Adventszeit stattgefunden hat.

Unsere Partnerorganisation COPESSA ist durch die Corona-Krise in finanzielle Schieflage geraten. Eine Gruppe von zehn ehemaligen COPESSA-Freiwilligen, die von SAGE Net nach Südafrika entsandt wurden, hat sich zusammengetan, um COPESSA in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen.

Durch unsere Spenden- und Kalenderaktion sind fast 4000€ für COPESSA zusammengekommen. Mit dieser finanziellen Unterstützung konnten die Parks, die COPESSA vor einigen Jahren angelegt hat und seitdem pflegt, wieder hergerichtet werden. Seit Beginn der Corona-Krise und den verheerenden wirtschaftlichen Auswirkungen auf die Bevölkerung in dem seit jeher armen Soweto, hatten sich viele obdach- und arbeitslose Jugendliche im Park breit gemacht und durch ihren Vandalismus vieles, was COPESSA liebevoll aufgebaut hat, zerstört. Wir bewundern die Unnachgiebigkeit der Einwohner von Protea Glen und COPESSAs, dass sie trotz all dieser Rückschläge nicht aufgeben und weiter für eine sichere Umgebung in Soweto kämpfen und sind froh, mit Ihrer Unterstützung finanziell dazu beitragen konnten, dass die Menschen in Soweto auch zukünftig sicher leben können.

Gemeindeversammlung und Vorbereitung des Projekts

Beginn der Reinigung im SiZa Gesundheitspark

Der Park nach der Reinigung aussieht

Gemeindemitglieder
Trainieren im Outdoor Gym

Im Zuge der Ausbreitung der noch ansteckenderen Corona-Virus-Mutation in Südafrika, musste sich COPESSA darauf vorbereiten in einen weiteren Lockdown zu gehen. Um weiterhin Opfer häuslicher Gewalt unterstützen zu können, wurden zwei Mobiltelefone und Datenvolumen besorgt. So können die Sozialarbeiterinnen weiterhin Opfer behandeln und diese auf ihrem Weg der seelischen und körperlichen Heilung begleiten.

Ein weiterer Teil wurde dafür aufgewendet ausstehende Gehaltszahlungen und Verbindlichkeiten zu begleichen. Viele COPESSA-MitarbeiterInnen arbeiteten seit Beginn der Corona-Krise im vergangenen Jahr ohne Lohn. Organisationen wie COPESSA funktionieren nicht ohne ehrenamtlichen Einsatz, der sehr viel Kraft und Zeit fordert. Wir sind froh, dass diese wichtigen MitarbeiterInnen ihre Arbeit bei COPESSA fortgesetzt haben und freuen uns umso mehr, ihnen mit unseren Spenden die eigene Existenzsorge ein wenig erleichtern zu können.

Die bestellten Kalender waren viel schneller verkauft, als wir uns das zu Beginn der Aktion vorgestellt hatten. Ein Teil des Erlöses kam uns als SAGE Net e.V. und damit der kulturellen Zusammenarbeit zwischen Südafrika und Deutschland zugute. Der andere Teil wurde an COPESSA gespendet.

Ein großes Dankeschön geht an alle, die COPESSA mit einer Spende oder durch den Kauf eines Kalenders unterstützt haben.

TOGETHER WE ARE STRONG!

DU MÖCHTEST COPESSA AUCH WEITERHIN UNTERSTÜTZEN?

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Schreibe einen Kommentar